Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)Nederlands - nl-NLČeština (Česká republika)

Energiemanagement nach ISO 50001

  Modernen Unternehmen stellt sich heutzutage nicht mehr die Frage nach der Notwendigkeit eines Energiemanagements, denn es gibt viele Gründe, ein professionelles Energiemanagement aufzubauen. Sei es beispielsweise um die Energiekosten zu reduzieren, die Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern, die Umwelt zu schützen, die Außendarstellung zu verbessern, Transparenz über die Energieverbräuche zu gewinnen, Energiekosten verursachergerecht zuordnen oder um Förderungen und gesetzliche Erleichterungen zu nutzen.

  WEBENCON_Illustration
GFR Lösungen Wir unterstützen Sie bei der Einführung und Zertifizierung eines Energiemanagementsystems gemäß ISO 50001.  
GFR Lösungen Wir beraten Sie bei der Nutzung staatlicher Fördermittel.  
GFR Lösungen Wir helfen Ihnen bei der Umsetzung Ihres individuell auf ihre Belange abgestimmten Messstellenkonzepts.  
GFR Lösungen Wir integrieren unsere Energiemanagementsoftware WEBENCON in die bestehenden Datenstrukturen und EDV-Systeme ihres Unternehmens.

 
GFR Lösungen ISO 50001    
WEBENCON ISO50001   Natürlich überlassen Unternehmen die Wirksamkeit und der Erfolg ihres Energiemanagements nicht dem Zufall. Üblicherweise wird ein Energiemanagementsystem – kurz EnMS – eingeführt, welches alle Elemente einer Organisation enthält, die zur Erstellung einer Energiepolitik, der Festlegung der strategischen Ziele und der Erreichung dieser Ziele nötig sind. Die Norm DIN EN ISO 50001 „Energiemanagementsysteme - Anforderungen mit Anleitung zur Anwendung“ definiert die organisatorischen Maßnahmen für die schrittweise Umsetzung eines professionellen EnMS.
GFR Lösungen WEBENCON      
WEBENCON Broschüre icon Produkte und Lösungen - Energiedatenmanagementsystem WEBENCON   Ein wesentliches Mittel zur Umsetzung eines EnMS ist ein Energiedatenmanagementsystem. Es dient es in erster Linie dem systematischen Erfassen, der Analyse und der Dokumentation der Energieverbrauchsdaten sowie aller weiteren energierelevanten Unternehmensdaten aus beispielsweise Warenwirtschaft, Betriebsdatenerfassung, Facilitymanagement, etc. Es liefert dem Energiemanagement die Basisdaten für die Ableitung von Energieeffizienzmaßnahmen und je tiefer es sich in die Datenstrukturen des Unternehmens integriert und je vielfältiger die Kommunikationsmittel sind, die es anbieten und derer es sich bedienen kann, umso aufschlussreicher und funktioneller ist es.
webencon_techn.systembeschr._vorschau  icon WEBENCON - Technische Systembeschreibung V.4  
  Anmeldung
GFR Lösungen DIGICONTROL  Gebäudeautomationssysteme gemäß EN ISO 16484 und VDI 3814  
GFR Lösungen ROOM4D  Raumautomationssysteme gemäß VDI 3813  
GFR Lösungen BACnet  BACnet Protocol Revision: 1.12 (DIN EN ISO 16484-5) / AMEV Profile: AS-B
 
GFR Lösungen WEBENCON  Energiedatenmanagement nach ISO 50001  
GFR Lösungen WEBVISION  Gebäudemanagement, MBE - Managementbedieneinrichtung  
GFR Lösungen WEBPROJECT  Ganzheitliches und durchgängiges Systemengineering