DIGICONTROL Proportionaldruckregelung

GFR - Lösungen für die effizientesten Gebäude

Proportionaldruckregelung für RLT-Anlagen mit Volumenstromregler ohne Klappenstellungsrückmeldung

Aufgrund stark eingeschränkter Budgets werden volumenstromvariable RLT-Anlagen oftmals ohne (kostenintensive) Schlechtpunktdruckmessung ausgeführt. Stattdessen wird der Druckfühler kostengünstig direkt nach dem Lüftungsgerät noch in der Technikzentrale installiert. Weiterhin beschränken sich die aufgeschalteten Datenpunkte vom Volumenstromregler auf die Ansteuerung VSR (Sollwert Volumenstrom) und evtl. noch auf die Rückmeldung VSR (Istwert Volumenstrom).
Die Berechnung der Drehzahl der Lüftermotoren erfolgt über eine Konstantdruckregelung.
Es wird hierbei ein Drucksollwert bei Nennluftmenge mit dem Lüftungsbauer ermittelt.
Diese Bauweise birgt den entscheidenden Nachteil, dass im Teillastbereich der Vordruck für die Volumenstromregler viel zu hoch ist, da sich der abgebaute Druckverlust quadratisch zum Volumenstrom verhält.

Ein wichtiger Vorteil der Proportionaldruckregelung ist, dass keine weiteren Datenpunkte benötigt werden und die Druckerfassung weiterhin in der Technikzentrale gleich nach dem Lüftungsgerät erfolgen kann.
Energieeinsparungen von 30% sind realistisch.

Zielgruppe wählen