R-FW

Mechanischer Frostschutzthermostat mit schaltendem Ausgang, vollaktiver Fühlerrute, mit automatischer Rückschaltung, in verschiedenen Kapillarlängen lieferbar. Der Frostschutzthermostat ist geeignet zur luftseitigen Temperaturüberwachung von Heizregistern gegen Einfrieren und zur Verhinderung von Frostschäden, z. B. in Lüftungs- und Klimakanälen. Alle Geräte sind eigensicher, mit Fühlerbrucherkennung. Bei Beschädigung des Kapillarrohr-Membransystems schaltet der Frostfühler automatisch in die Heizfunktion.

Technische Daten

Normen / Prüfungen / Zulassungen

CE-Konformität, EMV-Richtlinie 2004/108/EG Niederspannungsrichtlinie 2006/95/EG

elektr. Anschluss 0,14 - 2,5 mm²
Einbaulage beliebig
Umschaltkontakt staubgekapselter Mikroschalter als einpoliger, potentialfreier Umschalter
Schaltdifferenz Temperatur 2 ± 1K
Schaltleistung

10 (2) A, AC 250 V; wegen der vergoldeten Kontakte auch schalten von Signalspannungen < 24V

Prozessanschluss mittels Montageklammern
Gehäuse Kunststoff, Werkstoff Polyamid, 30% glaskugelverstärkt, mit Schnellverschlussschrauben (Schlitz/Kreuzschlitz-Kombination), Farbe Verkehrsweiß (ähnlich RAL 9016)
Abmessungen Gehäuse (BxHxT) 126 x 90 x 50 mm
Schutzart IP65
Schutzklasse I
Umgebungstemperatur Betrieb min: Einstellwert +2°C, max: +70°C °C
Lagertemperatur -30...+70 °C
Einstellbereich -10...+15°C, Werkeinstellung +5°C

mehr anzeigen

Varianten

Typ Kapillarrohrlänge
R-FW6-1
  • 6000

  • R-FW12-1
  • 12000

  • R-FW3-1
  • 3000

  • mehr anzeigen

    Zielgruppe wählen