Universität, Paderborn

Nachhaltige Lösungen für intensives und konzentriertes Lernen

GFR Referenz Universität Paderborn Uni PB
Bildquelle: GFR

Die Sanierung von Gebäudeautomationssystemen in bestehenden Anlagen für einen rationellen und sicheren Betrieb ist eine zunehmend wichtige Aufgabe. Der schrittweise Ersatz der veralteten Einrichtungen mit den modernen und offenen Systemen DIGICONTROL und WEBVISION in der Universität Paderborn ist ein gutes Beispiel für eine effiziente Erneuerung. Die Universitätsgebäude wurden zum größten Teil in den 70er- und 80er-Jahren erbaut und brauchten in technischer Hinsicht ein Update. So auch die Gebäudeautomation, welche vielerorts mehr als 12 Jahre alt war. Sie genügte weder in regeltechnischer noch in kommunikativer Hinsicht den modernen Bedürfnissen eines rationellen Facility Managements.

Mit heute etwa 20.000 Studierenden und fünf Fakultäten bietet die Universität Paderborn gute Studienbedingungen und ein breit gestreutes Fächerspektrum in Geistes-, Wirtschafts-, Natur- und Ingenieurwissenschaften.

Universität Paderborn setzt auf effiziente Gebäudeautomationstechnik von GFR

Als oberstes Ziel aller Regelungen sind maximale Energieeffizienz, höchster Komfort, Anlagenverfügbarkeit und wirtschaftlicher Betrieb von Gebäuden und Liegenschaften zu nennen. GFR erreicht diese Anforderungen in der Universität Paderborn (seit 1999) unter anderem durch:

Datenkommunikation und Redundanz

Die Datenkommunikation zwischen den einzelnen Anlagen und dem Gebäudemanagementsystem sowie eine hohe Redundanz der Datenserver.

Technisches Monitoring

Die gesamte Liegenschaft der Universität Paderborn wird über das Gebäudemanagementsystem WEBVISION von GFR verwaltet. Durch das technische Monitoring können Anlagenteile visualisiert oder Gewerke der Gebäudetechnik, wie z.B. Aufzüge überwachtet und auf Stör- und Fehlermeldungen überprüft werden.

Last- und Energiemanagement

Höchstlastbegrenzung und Energietagebuch stellen Energieströme transparent dar und geben dem Betreiber die Möglichkeit, Energieverbräuche individuell zu steuern und zu optimieren.

Adaption

Adaptive Regelkreise verstellen automatisch ihre Regelparameter sowie die Ein- und Ausschaltzeiten in Abhängigkeit bereits aufgezeichneter Daten und „Erfahrungen“. So können z.B. Heizungen schon lange vor Nutzungszeitende reduziert werden.

Prognose

Last- und Wärmebedarfs- sowie Wetterprognosen ermitteln die optimale Betriebsweise von Kälte-, Wärme- und Stromerzeugern und lasten diese unter Berücksichtigung des Wirkungsgrades optimal aus.

Bedarfsführung

Bedarfsgeführte Automation passt die Energiezufuhr dem tatsächlichen Bedarf an, z.B. wird die Luftmenge aufgrund der Luftqualität optimal eingestellt, die Beleuchtungstechnik wird über Helligkeitssensoren gesteuert, Pumpenfördermengen werden druckabhängig und kennliniengerecht betrieben.

Raumautomation

Die Raumautomation betrachtet und regelt den einzelnen Raum unter Berücksichtigung der Belegungszeiten, der tatsächlichen Anwesenheit, der Raumtemperatur und stellt Heizung, Kühlung, Belüftung, Beleuchtung sowie die Beschattung unter Berücksichtigung maximaler Energieeffizienz ein. Die Bedienung der Raumautomationsfunktionen wie Licht, Jalousien oder Medientechnik erfolgt über moderne ROOM4D-Raumbediengeräte von GFR.

Flexibilität der Gebäudeautomation erlaubt unkomplizierte Anpassungen

Dass sich die Universität Paderborn im ständigen Wandel befindet zeigt sich u.a. am technischen Fortschritt, dem erhöhten Platz- und Raumbedarf, Funktionserweiterungen und dem Bau neuer Gebäude bzw. Gebäudeteile. Nur so ist auch zukünftig sichergestellt, dass die Ausstattung und Gebäude einer moderner Forschungs- und Lernumgebung in vollem Umfang entsprechen.

GFR-Systeme für Gebäudeautomation, Gebäudemanagement, Raumautomation und Energiemanagement sind aufgrund ihrer Flexibilität in der Lage „mitzuwachsen“ und sich an veränderte oder gänzlich neue Anforderung schnell und reibungslos anzupassen.

Unterschiedliche Gebäude- und Raumtypen, wie z.B. Technikhallen, Labore, Hörsäle, Foyers, Büros oder Besprechungsräume werden problemlos automatisiert und bieten echte Mehrwerte in Betrieb und Nutzung.

Profitieren Sie von unseren Kompetenzen!

Für alle Fragen, angefangen bei der Planung, über die Umsetzung, Optimierung und die Betreuung Ihrer Gebäude haben Sie mit GFR nur einen Ansprechpartner.

052469620

E-Mail

Zielgruppe wählen