DEUTSCHER TGA-AWARD 2016

GFR gewinnt den DEUTSCHEN TGA-AWARD 2016.

Bildnachweis: fotodesignberlin.de

Preisverleihung (v.l.n.r.):
Laudator - Prof. Dr.-Ing. Bert Oschatz, ITG Institut für Technische Gebäudeausrüstung Dresden,
Olaf Durst, Bereichsleiter Vertrieb GFR Jena,
Prof. Dr. Sokollik, Hochschule Merseburg

Am 12. April 2016 fand im Rahmen der "Berliner Energietage" die Preisverleihung des DEUTSCHEN TGA-AWARD im Gebäude der IHK Berlin statt.

Den Preis in der Kategorie „Innovatives Konzept in der MSR-Technik / Gebäudeautomation“ gewann GFR mit dem Projekt "Energieverbrauchsoptimierung und Emissionsminimierung im Fraunhofer Institut Dresden".

In einer Bestandslüftungsanlage des IKTS (Institut für Keramische Technologien und Systeme) wurden die "DIGICONTROL Proportionaldruckregelung" sowie der "DIGICONTROL Economizer" nachgerüstet. Nach einer Betriebszeit von 140 Tagen im Wechselbetrieb zwischen „Klassischer Regelung“ und „GFR-ECO-Betrieb“ (Economizer + Proportionaldruckregelung) konnten beeindruckende Einsparungen nachgewiesen werden:

69,5 % weniger Energieverbrauch,
44,8 % weniger Betriebskosten und
31,2 % weniger CO2-Emissionen.

Die "Berliner Energietage" werden jährlich durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi), das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) veranstaltet und bieten einen Überblick über die politischen, wirtschaftlichen und technischen Entwicklungen rund um Energieeffizienz, erneuerbare Energien, Energieversorgung und Energiedienstleistungen in Deutschland.

Der DEUTSCHE TGA-AWARD wird an in Deutschland tätige Fachplaner, Ingenieure und Architekten sowie an Hersteller für ein am Markt verfügbares, zugelassenes Produkt, das in einem Projekt verbaut wurde verliehen. Veranstalter ist die HUSS-MEDIEN GmbH.

Downloads und weiterführende Informationen, die Sie interessieren könnten:

GFR ist Gewinner des TGA-Award 2016

Download (pdf, 1.9Mb)

DIGICONTROL Economizer ems4.ECONO

Download (pdf, 1.7Mb)
Zielgruppe wählen